Ladina sammelte für Afrika

Ende Juni konnte Ladina ihren Check an die Verantwortlichen von Philani, Walter Mathis und René Hürlimann übergeben.
Aus den erhofften 1200 Franken resultierten 9000 Franken, Super Ladina. Alle freuen sich mit dir.

Nun zur Vorgeschichte: Ladina Christen besucht die Sportschule Hergiswil.  Für das Abschlussprojekt hat sie sich mit ihrem Lehrer auf eine Spendenaktion entschieden. Bei den Eltern fand sie schnell eine Lösung: 200 km Velofahren für den Verein «Philani» von Pfarrer Walter Mathis. Förderung der Erziehung, Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in der Region Aliwal in Südafrika und Ausstattung des Zentrums Mount Carmel für diese Zwecke sind die Ziele des Vereins.
Ladina Christen hat das Ziel, bei ihrer Sponsorenfahrt per Velo in sechs Runden durch Nidwalden 200 km mit einem Schnitt von mindestens 25 km/h zurückzulegen, geschafft und sogar deutlich übertroffen. 29,7 km/h zeigte der Tacho am Ende des langen Tages an. Mit ihrem Abschlussprojekt hat Ladina zudem eine stattliche Summe für das Jugend- und Ausbildungszentrum Philani in Südafrika eingefahren.
Eine detaillierte Berichterstattung von Richard Greuter ist in der Nidwaldner Zeitung erschienen.
Wir als Grosseltern gratulieren herzlich. Ladina hat sich für ein Drittweltprojekt eingesetzt, von dem wir uns 2015 auf einer Reise dorthin überzeugen konnten.
Mit einigen Bildern des Anlasses und der Reise möchten auch wir allen Beteiligten, Sponsoren und Gönnern herzlich danken. Vreni und Kobi.
Einzelheiten und Filme von Daniel Blättler sind auf diesen Links abrufbar.